Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

+49 (2523) 9227-0

Montag 9 Dezember 2019

titel 05 2015WDL Mai 2015:

Diesmal mit folgenden Themen:

  • Fit ins Alter – Gesundheitstag 2015
    am 31. Mai im Rathaus Wadersloh
  • zahlreiche Artikel rund um Gesundheit und Pflege
  • 1. Mai-Markt in Diestedde
  • 41. TuS Volksradfahren am 1. Mai
  • Pfingstturnier – Reitverein St. Georg Wadersloh
  • Und wie immer:
    Jede Menge Berichte, Neuigkeiten aus der Geschäftswelt und Kleinanzeigen

 





Auch das lesen Sie im aktuellem WDL:

44. Liesborner Museumskonzerte –
Kammermusikfestival mit internationalen Künstlern

Liesborn (wdl/mg).  Der Freundeskreis Liesborner Museumskonzerte e. V. veranstaltet vom 16. Mai bis zum 21. Juni ein Kammermusikfestival mit renommierten Künstlern aus  der klassischen Musik. Der Initiator und künstlerische Leiter des Kammermusikfestivals Liesborner Museumskonzerte, Florian Meyer-Langenfeld, freut sich ganz besonders darüber, zwei herausragende Ensembles aus den USA für das diesjährige Festival gewonnen zu haben. Das international hoch geschätzte und verehrte Lincoln Trio aus Chicago und das Juilliard String Quartett aus New York sind nur sehr selten in Deutschland zu erleben, umso mehr sollte man diese einmalige Gelegenheit nutzen, diese hochqualifizierten Musikerpersönlichkeiten kennenzulernen. Nicht nur Freunde der klassischen Musik werden beim diesjährigen Kammermusikfestival auf ihre Kosten kommen. Die Veranstaltung „Musikalische Pantomime“ verspricht ein außergewöhnliches Erlebnis. Die Pantomimen Alexander Neander und Wolfram von Bodecker sind seit 18 Jahren auf den internationalen Theater- und Konzertbühnen zuhause und nehmen ihr Publikum mit auf eine fantastische Reise durch die Musikwelt. Das Konzert „Liesborner Debüt 2015“ ist der jungen musikalischen Elite des Landes Nordrhein-Westfalen gewidmet.     Die Preisträger des Landes- bzw. Bundeswettbewerbs  „Jugend musiziert“  stellen sich vor.  Die   Moderation  übernimmt  die Dramarturgin Ina Wragge aus Essen. Für dieses Konzert stehen für interessierte Musikschüler Eintrittskarten in begrenzter Zahl zum Nulltarif zur Verfügung. Weitere Informationen dazu erteilt die Gemeinde Wadersloh. Alle sieben Konzerte des Kammermusikfestivals 2015 sind von einzigartiger Qualität durch internationale Künstler von Weltrang. Die intime und persönliche Atmosphäre der Abtei schafft ganz besondere Momente im Erleben der Kammermusikwelt für jeden Musikliebhaber. Der Kartenvorverkauf ist bereits sehr gut angelaufen. Tickets sind bei der Gemeinde Wadersloh, Liesborner Straße 5, Telefon: 02523/9501182 erhältlich.

 

„Fit ins Alter“ am Sonntag, 31. Mai im Rathaus –
Kabarett-Abend stimmt auf zweiten Gesundheitstag der Gemeinde ein

Wadersloh (wdl/mg). „Wie werde ich 100 Jahre alt?“ – Antworten auf diese Frage gibt der Eröffnungsvortrag von Dr. Thomas Vömel beim zweiten Gesundheitstag der Gemeinde Wadersloh. In Zusammenarbeit mit dem Seniorennetzwerk konnten zahlreiche Referenten und Aussteller gewonnen und ein informatives Programm auf die Beine gestellt werden. Der Gesundheitstag wird um 11 Uhr vom Vorsitzenden des Seniorennetzwerks, Bürgermeister Christian Thegelkamp und Netzwerksprecherin Susanne Rünker feierlich im Ratssaal eröffnet. Hier präsentieren sich auch die Aussteller, während parallel bis zum Veranstaltungsende um 17 Uhr Vorträge in den Sitzungszimmern stattfinden. Die Bandbreite der Vorträge reicht bei den Gesundheitsthemen von der „Orthopädischen Fragestunde“ über „Sauerstoff-Eigenblut-Therapie“ bis hin zum Gedächtnistraining. Dass auch Lachen und Musik eine nachweislich gesundheitsfördernde Wirkung entfalten, beweisen Alexander Hauffen in der Figur des Clowns Pomelo und Musikgeragogin Martina Hollenhorst. Darüber hinaus werden in Vorträgen Themen wie Hilfen bei der Beantragung von Pflegestufen sowie bei der Finanzierung von technischen Hilfsmitteln behandelt. Das Spektrum der Aussteller reicht von Apotheken bis zu Pflegedienstleistern sowie von der Fußpflege bis zum Optiker. Viele der Aussteller bieten an diesem Tag Tests und Auswertungen wie „Venen- oder Fußdruckmessung“, „Seh- und Reaktionstests“ oder „Messung der Sauerstoffsättigung des Blutes“ oder von Blutdruck und Blutzucker an. Physio- und Ergotherapeuten stellen ihre Behandlungsmethoden vor, ebenso wie Vereine ihre Fitness- und Gesundheitsangebote präsentieren. Das Boulespiel als ein außergewöhnliches Fitnessangebot führt der Deutsch-Französische Freundeskreis von 14 bis 17 Uhr auf dem Bouleplatz vor dem Rathaus vor – Ausprobieren ausdrücklich erwünscht. Die Volkshochschule widmet sich dem Thema „Gesund trinken“ und bietet Smoothies, Fruchtsäfte und Wasser zum Probieren an. Mit Kaffee, Kuchen und herzhaften Snacks ist eine Bäckerei vor Ort. Im Angebot haben sie auch ein besonderes Gesundheitsbrot gebacken mit der mexikanischen Heilpflanze Chia. Zur Eröffnung des Gesundheitstags tritt der Kabarettist Michael Steinke in der Aula der Realschule auf. Am Freitag, 29. Mai, um 20 Uhr darf gelacht werden, wenn es heißt „Funky, sexy, 40!“. Denn das Alter macht selbst diesem „Mittvierziger“ bereits sehr zu schaffen. Nur weiß er es mit Humor zu nehmen und somit die Lachmuskeln seines Publikums anzuregen. Karten sind im Vorverkauf für 10 Euro bei Wadersloh Marketing im Rathaus der Gemeinde und in den Sparkassen und Volksbanken erhältlich. An der Abendkasse kosten sie 12 Euro.

 


Reiterverein St. Georg Wadersloh –
traditionelles Pfingstturnier zieht Reitsportbegeisterte an

Wadersloh (wdl/mg/hew). Pfingsten und Reitsport – zwei Begriffe, die in Wadersloh schon seit Jahren erfolgreich zusammengehören. So lädt der Reiterverein St. Georg vom 23. bis 25. Mai wieder herzlich zum traditionellen Reitturnier auf die Anlage an der Winkelstraße ein.
Nachdem im vergangenen Jahr erstmals Kopfnummern für die Pferde im vierstelligen Bereich vergeben wurden, rechnen die Verantwortlichen auch in diesem Jahr mit einem ähnlich großen Teilnehmerfeld, und viele fleißige Helfer dürfen ein wahres Mammutprogramm abwickeln.
Bereits am frühen Samstagmorgen heißt es „Start frei“ für die ersten anspruchsvollen Wettkämpfe. An diesem Tag liegt der Schwerpunkt auf den Springpferdeprüfungen, die bis zur Klasse M ausgetragen werden. Aber auch auf dem Dressurplatz werden sich die Reiter den kritischen Augen der Richter stellen. Der Sonntag hat sich in den letzten Jahren immer mehr zum Familienevent entwickelt. So steht auch in diesem Jahr die Hüpfburg für die Kinder zum Austoben bereit und die Erwachsenen können sich an den Verpflegungsständen bei Kaffee und Kuchen oder leckeren Grillsachen treffen, um mit Reitsport vom Feinsten unterhalten zu werden. So werden unter anderem die Qualifikation für das Reitpferdechampionat ausgetragen und Dressurprüfungen bis zur Klasse M geritten. Aber auch in den Springwettbewerben geht es wieder hoch hinaus.  Bei den Prüfungen der Führzügelklasse und dem Reiterwettbewerb kann der Reiternachwuchs seine Reitkünste unter Beweis stellen. Hübsch herausgeputzt sind die jüngsten Teilnehmer ein besonderes Highlight im Turnierprogramm – kräftiges Daumendrücken durch Eltern und Großeltern garantiert! Ob sich das viele Üben gelohnt hat und die Wadersloher Reiter den Heimvorteil nutzen können, wird sich in den Mannschaftswettbewerben zeigen. Der Montag beginnt wieder mit der hohen Kunst der Dressur und beim Finale zum Reitpferdechampionat können die interessierten Zuschauer das Siegerpferd bewundern. Aber auch Dressurprüfungen bis zur Klasse M und Springwettbewerbe stehen an diesem Tag wieder auf dem Programm. Auch in diesem Jahr ist Wadersloh wieder Austragungsort einer von insgesamt neun Qualifikationen zum LVM Youngster Championat; einer Prüfungsserie zur systematischen Förderung von 5-jährigen Dressur-Nachwuchspferden. Die acht punktbesten Reiter und deren Pferde qualifizieren sich für das Finale im Rahmen des K+K Cup im Januar 2016 in der Halle Münsterland. Doch auch die Zuschauer am Springplatz werden auf ihre Kosten kommen und können ihre Favoriten mit kräftigen Anfeuerungsrufen über die Stangen treiben – besonders bei der letzten Prüfung im gut gefüllten Turnierprogramm, dem M-Springen mit anschließenden Stechen. Den reitsportbegeisterten Zuschauern wird also wieder einiges geboten, zudem ist auch noch eine Präsentation der Voltigierer mit einem kleinen Showprogramm geplant – und auf dem Reiterflohmarkt findet bestimmt der eine oder andere ein gutes Schnäppchen.
Weitere Informationen und die genaue Zeiteinteilung gibt es auf der Vereinshomepage www.rv-wadersloh.de

 

Dresdner Kapellknaben –
Geistliches Konzert in der Pfarrkirche Wadersloh

Wadersloh (wdl/mg). Am Dienstag, den 23. Juni, um 19.30 Uhr veranstaltet der Verein zur Förderung der Kirchenmusik an St. Margareta Wadersloh e.V. ein geistliches Konzert mit den Dresdner Kapellknaben in der katholischen Pfarrkirche St. Margareta in Wadersloh. Unter der Leitung von KMD Matthias Liebich (Dresden) erklingen Werke von Tomas Luis de Victoria, Alessandro Scarlatti, Gregor Aichinger, Heinrich Schütz, Anton Bruckner, FelixMendelssohn-Bartholdy, Jaakoo Mäntyjärvi und anderer Komponisten. Die Orgel spielt Kantorin Elena Borisovets. Die Dresdner Kapellknaben, die auf eine über 300jährige Tradition zurückblicken, sind der Knabenchor der Kathedrale in Dresden. Die jungen Sänger im Alter zwischen zehn und 19 Jahren singen geistliche Musik aller Epochen. Ausgebildet werden die Jungen im Kapellknabeninstitut, das auch ein eigenes Internat unterhält. Internatsschüler kommen vorwiegend aus Sachsen, aber auch aus anderen Teilen Deutschlands. Einer der Sänger ist aus Wadersloh. Neben täglichen Chorproben gehören Stimmbildung und Instrumentalunterricht zur musikalischen Ausbildung, die bereits im Alter von acht Jahren beginnt. Regelmäßig wirken Kapellknaben solistisch an Aufführungen an der Semperoper in Dresden, an der Sächsischen Staatsoperette Dresden und an anderen sächsischen Bühnen mit. Reisen führten den Chor durch Deutschland, Österreich, Tschechien, Italien, Frankreich, Belgien, die Niederlande, Finnland, Polen, Spanien, in die USA , nach Kuba und zum Heiligen Vater nach Rom. Die Dresdner Kapellknaben sind Mitglied im Chorverband Pueri cantores und kulturelle Botschafter der Europäischen Union. Vom Freistaat Sachsen wurden die Dresdner Kapellknaben 2014 für das Immaterielle Weltkulturerbe nominiert. Der Verein zur Förderung der Kirchenmusik an St. Margareta Wadersloh e.V. wurde im Juli 2004 gegründet. Hauptanliegen war es, die Kinder- und Jugendchorarbeit der Pfarrgemeinde zu unterstützen und das kulturelle Angebot der Gemeinde durch die Konzertreihe „Geistliche Abendmusik“ zu fördern. Mit Hilfe von Mitgliedsbeiträgen, Spenden und der Unterstützung der örtlichen Geldinstitute konnten in der Vergangenheit viele musikalische Akzente gesetzt werden. Der Förderverein freut sich auf Ihren Besuch der Konzerte. Die anschließenden Kollekten, wie auch die Mitgliedsbeiträge für den Verein ermöglichen es, dass auch in diesem Jahr die Kirchenmusik an St. Margareta wirkungsvoll unterstützt werden kann. Mit einem Mindestbetrag von 15 Euro (gern auch mehr) pro Jahr helfen Sie, die Nachwuchsarbeit langfristig zu sichern und das vielfältige musikalische Angebot an St. Margareta zu erhalten. Der Förderverein wünscht  Ihnen viel Freude beim Besuch des Geistlichen Konzertes der Dresdner Kapellknaben am Dienstag, den
23. Juni, um 19.30 Uhr in unserer Pfarrkirche.
Weitere Infos unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
www.kirchenmusik-wadersloh.de

 

 

zum "online blättern" einfach auf das Titelbild klicken

Scroll to top