Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

+49 (2523) 9227-0

Sonntag 17 November 2019

titel 07 2014WDL Juli 2014:

Diesmal mit folgenden Themen:

  • Zuhause ist es schön... Urlaub daheim
    Zahlreiche Veranstaltungstipps für die Ferien in unserer Region.
  • Liesborner und Lemkerberger Schützenfeste
  • Diestedder Sommer: "American Family Day" am Schloss 6
  • Und wie immer:
    Jede Menge Berichte, Neuigkeiten aus der Geschäftswelt und Kleinanzeigen

 

Auch das lesen Sie im aktuellem WDL:

 

Mofas geben wieder Gas –
14. Mofarennen in Wadersloh

Wadersloh (wdl/mg). Die Freebiker Wadersloh e. V. veranstalten in diesem Jahr zum 14. Mal das Wadersloher Mofarennen am Königsbusch 2. Los geht’s am Samstag, den 30. August, um 13.00 Uhr mit dem freien Training. Das Kids Race für Kinder ab zwölf Jahren mit dem eigenen Fahrrad beginnt um 15.00 Uhr. Die Erstplatzierten bekommen eine Siegerurkunde überreicht. Das gut zweistündige Mofarennen startet um 16.30 Uhr. Gegen 19.30 Uhr ist die Siegerehrung geplant. Danach ist Partystimmung angesagt. Die heimische Live-Band „JOIN US“ wird bei der sich anschließenden Siegerparty gegen 19.45 Uhr mit ihrer Musik den Partygästen kräftig einheizen. Den ganzen Tag über wird für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Die Teilnehmerzahl ist auf 35 Teams begrenzt. Maximal sechs Personen pro Team mit nur einer Mofa sind zugelassen. Das Mindestalter der Teilnehmer beträgt 18 Jahre. Das Anmeldeformular und die Rennbedingungen können von der Homepage des Vereins unter www.Freebiker-Wadersloh.de heruntergeladen werden. Bei der Anmeldung wird eine Gebühr von 25 Euro pro Team fällig. Diverse Umbauten an den Mofas sind freigestellt, zum Beispiel am Fahrwerk. Der Hubraum darf jedoch nicht vergrößert werden und muss unter 50 ccm liegen. Weitere Informationen zum Reglement des Rennens sind ebenfalls auf der Homepage einzusehen. Moderiert und kommentiert wird auch das diesjährige Mofarennen von Christian Berensmeier. Herzlich eingeladen sind auch Zuschauer und Gäste während des Rennens und abends zur Siegerparty im Festzelt.


DRK Ortsverein Wadersloh e. V. –
Blutspenden werden auch in der Urlaubs- und Ferienzeit benötigt

Wadersloh (mg). Der DRK Ortsverein Wadersloh e. V. ruft auch in der Urlaubs- und Ferienzeit zum Blutspenden in der Gemeinde auf. Dass Blutspenden auch während dieser Zeit von großer Bedeutung ist, dürfte jedem bewusst sein, denn Unfälle können jeden Tag passieren, und Operationen müssen das ganze Jahr über durchgeführt werden. Jeder heute noch gesunde Mensch kann schon morgen auf die Blutspende eines Mitmenschen angewiesen sein. Experten sind davon überzeugt, dass etwa 80 Prozent aller Bundesbürger mindestens einmal in ihrem Leben auf eine Blutkonserve angewiesen sind. Blut lässt sich bisher noch nicht künstlich herstellen. Jeder gesunde Mensch kann durch die Spende eines kleinen Teils seines Blutes für Unfallopfer oder kranke Menschen die erforderliche Versorgung sicherstellen. In den umliegenden Krankenhäusern wie zum Beispiel in Oelde, Beckum oder Lippstadt werden jährlich einige tausend Blutübertragungen bei Operationen durchgeführt. Damit die Ärzte für diese Fälle sofort auf Blutkonserven zurückgreifen können, ist eine ganze Reihe von Vorbereitungen notwendig. Der Blutspendedienst– West mit Sitz in Hagen erstellt bereits jeweils im Herbst eines Jahres mit den örtlichen Büros des Deutschen Roten Kreuzes einen Kalender mit den Blutspendenterminen des kommenden Jahres. Ort und Zeitraum werden langfristig festgelegt, damit beide Partner haupt- und ehrenamtliches Personal informieren und Ausstattung und Räume bereitstellen können. Das hauptamtliche Personal begibt sich täglich zu den Blutspendenterminen in ganz Nordrhein-Westfalen und dies einmal monatlich auch sonntags. Das örtliche DRK kümmert sich um die Bekanntmachung der Termine durch Öffentlichkeitsarbeit. Um möglichst viele Einwohner einer Gemeinde zu erreichen, wählt der jeweilige Ortsverein öffentlich zugängliche Räumlichkeiten aus. In der Großgemeinde Wadersloh sind das die Hauptschule in Wadersloh, die Grundschule in Liesborn und Schloss 6 in Diestedde. In diesem Jahr hat der Ortsverein Wadersloh 14 Termine geplant. Für jeden werden ehrenamtliche Helfer benötigt, die dafür sorgen, dass die Blutspenden reibungslos ablaufen. Nach der Anmeldung wird ein Spenderformular ausgefüllt, dann folgt ein sogenanntes Anamnese-Gespräch mit einem Arzt oder Ärztin. Die dann folgende Voruntersuchung schätzen viele Blutspender als kleinen Gesundheits-Check. Nach einem kleinen Pieks werden 400 Gramm Blut gespendet, das dauert etwa zehn bis 15 Minuten. Im Anschluss ruhen die Spender noch eine Viertelstunde, und zum Abschluss bitten die ehrenamtlichen Helfer zu einem leckeren Imbiss. Der lebensrettende Saft wird dann in die Zentrale nach Hagen geschafft und von dort an die Krankenhäuser geliefert. Wer beim Blutspenden mitmachen möchte, ist herzlich eingeladen. Spätestens nach der zweiten Blutspende erhält man einen Blutspender-Pass. Mit jeder Blutspende ist man ein aktives Mitglied im Kreis der Lebensretter.

 

 

zum "online blättern" einfach auf das Titelbild klicken

Scroll to top