Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

+49 (2523) 9227-0

Montag 9 Dezember 2019

titel 02 2017WDL Februar 2017:

Diesmal mit folgenden Themen:

  • BIM Berufs- und Studieninformationsmesse
    4. März 2017, 9.30 - 13.30 Uhr, Sekundarschule Wadersloh
  • Highway Helau in Liesborn – Die Route 44 erwartet die Jecken
    von Weiberfstnacht bis zum Umzug am Rosenmontag (27. Februar 2017)
  • Gemeinde und Vereine freuen sich über Helfer
    Frühjahrsputz am 18. März
  • Und wie immer:
    Jede Menge
    Berichte,
    Neuigkeiten aus der Geschäftswelt
    und Kleinanzeigen



 


Auch das lesen Sie im aktuellem WDL:

Highway Helau in Liesborn –
Die Route 44 erwartet die Jecken

Liesborn (wdl). Bald geht sie los, die Reise in die  Liesborner Welt des Karnevals. „Route 44 - Highway Helau“ lautet das Motto, welches die tollen Tage im Liesedorf bestimmt. Also  aufgemacht in die Weiten des Liesborner Rosenmontag-Landes. Die ersten Jecken sind schon seit Donnerstag, dem 9. Februar unterwegs. Die Wadersloher Frauengemeinschaft feiert vom 9. bis 11. Februar in drei Aufführungen unter dem Motto „Wadersloh im Bau, und die KFD macht Radau“ im Bildungsheim in Wadersloh und bringt garantiert die Lachmuskeln in Bewegung. Auch an diesem Wochenende startet die Liesborner Frauengemeinschaft unter dem Motto „Verrückt, verzückt, verzaubert“ –  zunächst mit dem Seniorenkarneval am Freitag, dem 10. Februar um 14.30 Uhr – mit ihrem umfangreichen Bühnenprogramm, gespickt mit Show, Tanz und Sketchen. Am Mittwoch, den 15. Februar findet die Aufführung für die Frauen und am Freitag, den 17. Februar für die ganze Gemeinde statt. Alle drei Veranstaltungen sind im Klosterhof in Liesborn geplant.

Die Tour der Jecken startet am Altweiberdonnerstag, den 23. Februar, in der Bahnhofsgaststätte Gleis 2 an der Nordstraße in Liesborn um 11.11 Uhr. Von dort geht um 11.44 Uhr die 1. Etappe des Jecken-Zugs nach Wadersloh zum Rathaus. Dann geht es los – das Rennen um den Rathausschlüssel. Wer wird es gewinnen? Der Bürgermeister und sein Team mit den Rathausdamen oder die weit angereiste Jeckenschar? Schaffen es die Romofreunde, diesen Parcours erfolgreich für sich zu entscheiden? Ein passendes Programm für die Rathausmannschaft steht schon fest, und mit einer großen Jeckenschar wird es uns auch diesmal gelingen, den begehrten Schlüssel mit auf die Rückreise nach Liesborn zu nehmen. Nach einem Boxenstopp bei Rosario geht es um 14.33 Uhr zu einem Abstecher nach Rietberg. Hier erwartet uns der erste große Umzug. Ein Heer von Fußgruppen wird durch die Rathausstraße ziehen und auch die angereiste Liesborner Romoschar endgültig in Narrenstimmung bringen. In den vielen Kneipen und Zelten kann dann bis 19.00 Uhr gefeiert werden, bevor wir um 19.11 Uhr den Heimweg zum Ausgangspunkt der ersten Etappe antreten. Aber damit ist die erste Etappe noch nicht beendet. Familie Mancuso hat hier zusammen mit fleißigen Helfern eine Karnevalsparty mitsamt DJ für alle Jecken vorbereitet. Wer ausgelassen feiern möchte, sollte diesen Boxenstopp nicht links liegen lassen.

Weiter geht es durch das Romo-Land am Samstag, den 25. Februar. In dem großen Karnevalszelt auf dem Schützenplatz in Liesborn wird um Punkt 20.11 Uhr mit einem Showprogramm durchgestartet. Mit an Bord sind auf jeden Fall wieder die Romofunken. Diesmal mit einem zweiten Juniorenteam und einer neuen Choreographie. Daneben werden die Wadersloher Tanzgruppen „freshn´up“ und die „Beat Girls“ allen Jecken und Freunden des Liesborner Karnevals kräftig einheizen. Allein das ist Grund genug, den Ausflug durch die Liesborner Romo-Welt auf einen längeren Aufenthalt auszudehnen. Das Orga-Team um Bernhard Finger hat noch weitere Showhighlights im Programm. Neue Gruppen, seien es Tanz- oder Playbackgruppen, sind immer herzlich willkommen. Bei Interesse bitte Kontakt aufnehmen unter liesborner.ro­Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die anschließende große Karnevalsparty wird diesen Aufenthalt endgültig zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.

Am Rosenmontag geht dann die Reise durch Liesborns Karnevalswelt ihrem Höhepunkt entgegen. Der 44. Liesborner Rosenmontagsumzug nimmt seine Fahrt auf der Route 44, dem Highway Helau, auf. Neben den bekannten  Gruppen wie zum Beispiel die Feuerwehr, Mittendrin, den spontanen Jecken, um nur einige zu nennen, stehen in diesem Jahr einige neue Gruppen und Kapellen in den Startlöchern. Um 14.11 Uhr wird Werner Tyrell den Startschuss geben. Unser langjähriger Zeremonienmeister Andreas Stuckmann und der liebgewonnene Wum werden als Reisebegleitung einen der längsten Umzüge durch das Liesedorf führen. Davon haben sich die Verantwortlichen bei den zahlreichen Besuchen der Wagenbauer und Fußgruppen überzeugt. Der Zugweg wird wie in bekannter Weise über die Gregor-Waltmann-Straße, der Bad Waldliesborner Straße, dem Ostkamp über die Sieben Eichen auf die Königstraße gehen. Aufgrund der beengten Verhältnisse im Einmündungsbereich der Straße zu den Sieben Eichen in die Königstraße bitten wir insbesondere Familien mit kleinen Kindern, sich auf der Königstraße, der Romomeile, den Zug anzusehen. Hier ist es gerade für kleine Kinder sicherer an die begehrte Kamelle zu kommen.
Daneben wird auch in diesem Jahr die Königstraße wieder zur Romomeile. Hier kann bis zum Anbruch der Dunkelheit gefeiert werden. Im Anschluss lädt wieder das Festzelt auf dem Schützenplatz zum Weiterfeiern ein. Für Auswärtige stehen Parkplätze auf dem K+K Markt sowie an der Grundschule zur Verfügung. Daneben bitten wir doch nach Möglichkeit den öffentlichen Nahverkehr sowie auf Fahrgemeinschaften zurückzugreifen. Auch der Umweltgedanke muss an den tollen Tagen nicht hinten anstehen. Getränke sollten nach Möglichkeit in Mehrwegflaschen mitgenommen werden und auf eine Trennung des Mülls geachtet werden. Des Weiteren sollte ein jeder auf sich und andere achten und unkontrollierten Alkoholkonsum vermeiden. Beim Einhalten all dieser Verhaltensregeln wird auch die Karnevalssession 2017 wieder ein unvergessliches Gemeinschaftserlebnis werden.

In diesem Sinne:  auf zur Route 44, dem Highway Helau!

 

4. Wadersloher Berufs- und Studieninformationsmesse –
4. März 2017, 9.30 - 13.30 Uhr

Wadersloh (wdl). Nach dem Erfolg der Berufs- und Studieninformationsmessen in 2011, 2013 und 2015 laufen die Vorbereitungen für die vierte Wadersloher Berufs- und Studieninformationsmesse am Samstag, dem 4. März, in der Sekundarschule Wadersloh auf Hochtouren. Inzwischen haben 66 Aussteller ihr Kommen zugesagt. Die Bandbreite wird wieder vom kleinen Handwerksbetrieb über große Industriebetriebe, Bildungseinrichtungen, dem Öffentlichen Dienst, Fachverbänden bis hin zu Fachhochschulen und Universitäten reichen. Nach der Eröffnung durch Schirmherr Bürgermeister Christian Thegelkamp um 9.30 Uhr  haben die erwarteten 600-700 Schüler und deren Eltern bis um 13.30 Uhr die Möglichkeit, Informationen und ein vielfältiges Angebot aus erster Hand zu erhalten. Zusätzlich erhält jeder Besucher einen Ausstellerkatalog, in dem die wichtigsten Informationen für die Schüler zusammengefasst sind. Die Fäden laufen bei der Kolpingsfamilie Wadersloh und bei der Gemeinde, im Büro der Wadersloh Marketing, zusammen, die in Kooperation mit den vier weiterführenden Wadersloher Schulen stehen.
Ansprechpartner für Fragen zur Berufs- und Studieninformationsmesse ist Stefan Wapelhorst von der Kolpingsfamilie Wadersloh unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Frühjahrsputz am 18. März –
Gemeinde und Vereine freuen sich über Helfer

Wadersloh (wdl). Am Samstag, 18. März, ist es wieder so weit: Die Gemeinde Wadersloh ruft gemeinsam mit den Heimatvereinen Diestedde und Liesborn sowie dem Wadersloher Ferienspaß zum Frühjahrsputz in allen drei Ortsteilen auf. Damit die Gemeinde passend zum Frühlingsbeginn einen einladenden Eindruck vermittelt, werden Grünflächen, Weg- und Straßenränder von achtlos weggeworfenem Müll befreit.
Treffpunkt ist um 9.30 Uhr in Diestedde am Kindergartenparkplatz und in Wadersloh am Rathaus. Die Liesborner treffen sich bereits zwischen 8.30 Uhr und 9 Uhr am Kastanienplatz. Der Heimatverein Liesborn bekommt neben den eigenen Mitgliedern von folgenden Liesborner Vereinen Unterstützung: Gruppe „Mittendrin“, Schützenverein, Rosenmontagsfreunde, Sportverein und DRK Liesborn. Die Jugendfeuerwehr hat Unterstützung aus ihren Reihen angekündigt. Weitere Vereine sowie Privatpersonen sind in allen Ortsteilen herzlich willkommen. Gesammelt wird ungefähr zwei Stunden. Der zusammengetragene Müll wird dann von Bauhofmitarbeitern entsorgt. Anschließend lädt die Gemeinde alle Helferinnen und Helfer zu einem kleinen Mittagsimbiss ein. Dieser findet in Wadersloh im Rathaus, in Liesborn im St.-Josef-Haus und in Diestedde im Karl-Leissner-Heim statt. Warnwesten, Müllsäcke und Greifzangen werden bereitgestellt. Die Einteilung der Sammler auf die Routen und Plätze erfolgt vor Ort. Die Teilnehmer selbst sollten an festes Schuhwerk und Arbeitshandschuhe denken. Hilfreich ist außerdem, einen Eimer mitzunehmen. Die Organisatoren bitten darum, dass Helfer, die selbst über eine Warnweste verfügen, diese ebenfalls mitbringen. Zu erwähnen ist noch, dass im Ortsteil Diestedde zum 30. Mal gesammelt wird. Damals begann der Frühjahrsputz als „Aktion Saubere Umwelt“ und dient bis heute dem gleichen Sinn und Zweck.

 

zum "online blättern" einfach auf das Titelbild klicken

 

Scroll to top