Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

+49 (2523) 9227-0

Dienstag 10 Dezember 2019

Heinz-Gerd Krumtünger und Fleiter Druck

Der Tod eines geliebten Menschen ist immer eine große emotionale Belastung.
Am liebsten möchte man sich erst einmal zurückziehen. Alles wird zu viel. Aber manche Dinge müssen erledigt und organisiert werden. Und oft ist es genau diese Beschäftigung und die Rituale, die helfen mit der Trauer wenigstens am Anfang besser zu Recht zu kommen. Organisation bedeutet Ablenkung. Trotzdem sollte man zur eigenen  Unterstützung Familienangehörige oder gute Freunde informieren, die einem beistehen und die schwersten Wege abnehmen. Einiges kommt auf einen zu:

Zunächst verständigt man einen Arzt für die Todesbescheinigung. Alles Weitere ist ohne den ortsansässigen Bestatter fast undenkbar. Er kennt nicht nur den Ablauf, sondern auch die Gepflogenheiten vor Ort. Vieles nimmt er einem ab und erklärt Abläufe. Kurze Wege sind dann wichtig.
Das Bestattungsunternehmen Krumtünger, Dieselstraße 19 in Wadersloh betreut die Ortsteile Wadersloh, Liesborn Diestedde und Benteler. Die langjährige Erfahrung zeigt sich nicht nur durch die professionelle Abwicklung, sondern auch in Ihrer Diskretion und Souveränität.
Heinz-Gerd Krumtünger und Sohn Marius beraten Sie bei der Wahl der Bestattungsform, z.B. der Erd-, Feuer-, See-, Baum- oder anonymen Bestattung. Selbstverständlich übernimmt die Firma Krumtünger die Abmeldung beim Standesamt und die Besorgung der Sterbeurkunde, Abmeldung bei Krankenkassen, Versicherungen und Rente. Um diese Aufgaben kümmert sich Ehefrau Angelika Krumtünger.  Auch Überführungen im In- und Ausland sind kein Problem. Termine für die Beisetzung mit der Kirche und Friedhofsverwaltung werden für Sie abgestimmt. Das Bestattungsunternehmen verfügt über eine große Auswahl von Särgen, Urnen und Bestattungsbedarf  in allen Preislagen. Sie kümmern sich um die Aufbahrung in einer Friedhofskapelle oder zuhause im Kreis der Familie.
fleiter-front1sEs ist Tradition, den Tod eines nahestehenden Menschen durch eine Traueranzeige oder durch Trauerkarten bekanntzugeben. Hiermit zeigt man seine Verbundenheit zum Verstorbenen und gibt Freunden, Verwandten und Bekannten die Möglichkeit mit einem zu trauern und sich von dem Verstorbenen zu verabschieden. Der Totenzettel, der auf der Beerdigung verteilt wird, ist mehr als nur Tradition, er ist eine Erinnerung an den Verstorbenen.
Heinz-Gerd und Marius Krumtünger organisieren auch alles um die „Trauerdrucksachen“. Hier haben die beiden professionelle Unterstützung. Die Druckerei Fleiter ist der Partner, auf den sich der Bestatter verlassen kann. Im Trauerfall sind sie auch an Wochenenden und Feiertagen für Sie da. Wie setzt man einen Trauerbrief auf? Welche Eckdaten müssen enthalten sein? Auch hier gibt es viel zu berücksichtigen. Da ist Fleiter Druck der Profi. Denn nicht nur der Inhalt, sondern auch ein saubere Umsetzung, sprich Druckbild und ein schön gestalteter Trauerbrief sind wichtig. Lassen Sie sich beraten.
Man ist mit seiner Trauer nicht allein – jederzeit erhalten Sie vom Bestattungsunternehmen Krumtünger  professionelle Unterstützung.

Scroll to top